Mensch

 

 

 

 

 

 

Logo - Mit Herz und Hand

Aktuelles




Bürgerschaftspreis 2013
Theaterwettbewerb 2012
Bürgerschaftspreis 2011
Bürgerschaftspreis 2010
Bürgerschaftspreis 2009
Bürgerschaftspreis 2008
Stiftungsengagement
Stiftung für die Region
Stiftung - warum?
Stiftungsmöglichkeiten
Stiftungsinformationen
Stiftungsmanagement
Treuhandstiftungen
Rechtlich selbständige Stiftungen
Kontakt



Startseite Kontakt
ImpressumDatenschutz

 

Stiftung der
Sparkasse Pforzheim Calw

 

 

 


Treuhandstiftungen. Stiftung für jedermann.

Treuhandstiftungen - Aktuelles

22. Januar 2016
Spendenübergabe der Eckhard Hoffmeister-Stiftung

Die Eckhard Hoffmeister-Stiftung übergibt im Hause der Sparkasse in Pforzheim am 15.02.2016 Spenden an folgende Vereine an:

  • den Förderverein Hospiz Pforzheim-Enzkreis e.V.
  • die Sterneninsel, Kinder- und Jugendhospizdienst Pforzheim und Enzkreis e.V.
  • die Familienherberge Lebensweg e.V.


Bild (v. l.): Eckhard Hoffmeister (Stiftungsgründer), Dr. Marianne Engeser (Vorsitzende des Fördervereins Hospiz Pforzheim-Enzkreis e.V.), Angelika Miko und Eva Fritsch (beide Sterneninsel e.V.),
Karin Eckstein (Initiatorin der Familienherberge Lebensweg e.V.), Sieghardt Bucher (Vorstand der Sparkasse Pforzheim Calw), Matthias Belser (Abteilungsleiter Generationenmanagement der Sparkasse Pforzheim Calw) und Katrin Zauner (Stiftungsmanagement der Sparkasse Pforzheim Calw)

 

Die Eckhard Hoffmeister-Stiftung wurde im September 2008 gegründet.
Der Stifter möchte zum einen ältere Menschen unterstützen. Der Förderverein Hospiz wird regelmäßig seit Gründung der Stiftung mit Spenden bedacht.

Zum anderen liegen ihm junge Menschen sehr am Herzen. Gefördert wurden beispielsweise schon das Projekt „Schutzengel“ der Polizeidirektion Pforzheim, der Kindergarten der Evangelischen Johannesgemeinde an der Auferstehungskirche Pforzheim oder zuletzt die Jugendabteilungen des Fecht Clubs Pforzheim MMX e.V. und des 1. CfR Pforzheim 1896 e.V. Dieses Jahr erhalten die oben genannten Organisationen jeweils einen Spendenscheck in Höhe von 3.000 €.

Eckhard Hoffmeister ist sehr froh, dass er sich auf diese Weise für das Gemeinwohl engagieren kann und würde sich wünschen, dass er Mitbürger animieren könnte, Stiftungen ähnlicher Art zu gründen.

 

11.03.2015
Hoffmeister-Stiftung fördert Gemeinwohl

Hofmeister-Stiftung

Bild: Eckhard Hoffmeister (3.v.r.) bereitete mit Spenden seiner Stiftung Freude: Im Bild v.l. Sparkassendirektor Hans-Heiner Bouley, Larissa Schopf (Kassenwartin beim Fechtclub Pforzheim MMX), Sofia Mescherjakov, Annabelle Schopf, Laura Schopf (alle Fechtclub), Wolfgang Fischer (zweiter Vorsitzender 1. CfR Pforzheim 1896), Dr. Marianne Engeser (Vorsitzende des Fördervereins Hospiz Pforzheim-Enzkreis), Katrin Zauner (Beraterin Stiftungsmanagement) und Matthias Belser (Abteilungsleiter Generationenmanagement).


Ältere Menschen zu unterstützen und junge Menschen zu fördern liegt Eckhard Hoffmeister besonders am Herzen. Und gleich drei Pforzheimer Vereine wurden jetzt mit Spenden der gleichnamigen Stiftung bedacht. In den Räumen von Stiftungsverwalter Sparkasse Pforzheim Calw überreichte Eckhard Hoffmeister 3 000 Euro an den Förderverein Hospiz Pforzheim – Enzkreis, vertreten durch Vorsitzende Dr. Marianne Engeser. 1500 Euro erhielt die Jugendabteilung des 1. CfR Pforzheim 1896 und ebenfalls 1500 Euro der Fecht Club Pforzheim MMX.

Im September 2008 hat Eckhard Hoffmeister seine Stiftung gegründet. Sich auf diese Weise für das Gemeinwohl engagieren zu können, erfüllt ihn mit Freude. Er hofft, engagierte Mitbürger durch sein Beispiel anzuregen, ebenfalls eine Stiftung ins Leben zu rufen.

Im Stiftungsmanagement der Sparkasse Pforzheim Calw werden gründungswillige Kunden von der Idee bis zur Errichtung einer Stiftung begleitet. Treuhandstiftungen sind schon mit relativ kleinen Beträgen ab 25 000 Euro möglich. Sie werden deshalb oft als Stiftungen für Jedermann bezeichnet.

 

31. Januar 2014
Dieter und Inge Jehle-Stiftung fördert Musikprojekt an der Osterfeld-Realschule Pforzheim

Lesen Sie den vollständigen Pressebericht - Spendenübergabe 31.01.14 Kulturhaus Osterfeld

 

12. September 2013
Porsche Betriebsratschef Uwe Hück gründet Stiftung

Lernstiftung Hück

Medienwirksam hat Uwe Hück die Gründung seiner Lernstiftung Hück bekannt gegeben. Mit tatkräftiger Unterstützung des Stiftungsmanagements der Sparkasse Pforzheim Calw wurde die Treuhandstiftung, die unter dem Dach der Stiftung für die Region der Sparkasse Pforzheim Calw verwaltet wird, auf den Weg gebracht. Uwe Hück ist hoch motiviert, schon bald ein Bildungszentrum in Pforzheim zu errichten. Die Stiftung hat das Ziel, Lern- und Integrationsprojekte für benachteiligte Jugendliche und Erwachsene durchzuführen und zu unterstützen. Durch Bildung und Sport sollen diesen Menschen Chancen im Berufsleben ermöglicht werden, die ihnen sonst verschlossen bleiben.

Am 16. November 2013 um 18.30 Uhr findet ein Charity-Boxkampf „Blaue Flecke für soziale Zwecke“ zwischen Uwe Hück und Luan Krasniqi in der MHP-Arena in Ludwigsburg statt. Krasniqi unterstützt mit seinem Teil des Erlöses SOS-Kinderdörfer, Hücks Anteil fließt in die Lernstiftung.

Informationen unter charityboxen.de/pages/lernstiftung-hueck.php

 

22. August 2013
Stiftung Knittlinger Bürger übergibt Scheck in Höhe von 1.000 Euro an den Sozialfonds der Ev. Kirchengemeinde Knittlingen.

Die Stifter, ein Ehepaar aus Knittlingen, möchten Gutes tun in ihrer Stadt Knittlingen, wo sie schon lange leben und sich wohl fühlen. Der Gedanke, dauerhaft etwas Gutes tun zu wollen, führte zu dem Entschluss, eine eigene Stiftung zu gründen. Die Sparkasse Pforzheim Calw hat die Stiftungsgründung vorbereitet und im Dezember 2009 realisiert.

Der Zweck der Stiftung ist deshalb die Förderung von Jugend, Senioren und Familie, Kunst und Kultur und von Sozialem Engagement in der Stadt Knittlingen. So wurden schon musische Projekte für Kinder und Jugendliche unterstützt, beispielsweise ein Zirkusprojekt an der Faustschule Knittlingen oder die Bläserklasse Freudenstein. Am Herzen liegen den Stiftern aber auch Menschen, die sich nicht auf der Sonnenseite des Lebens befinden und Hilfe brauchen. Durch Spenden an den Sozialfonds der Ev. Kirchengemeinde konnte schon mehrmals Familien in Not geholfen werden. Regelmäßig wird auch das Kinderzentrum Maulbronn finanziell unterstützt.

Die Stifter würden sich wünschen, dass sich noch mehr Knittlinger Bürger in dieser Weise für das Gemeinwohl engagieren. So ist es möglich, in die Stiftung Knittlinger Bürger zu spenden oder durch eine Zustiftung das Stiftungskapital zu erhöhen. Ausdrücklicher Wunsch der Stifter ist es, dass Bürger, die durch eine Zustiftung die künftige Arbeit der Stiftung unterstützen wollen, bei der Vergabe der Stiftungsmittel mit entscheiden sollen.

Spenden und Zustiftungen gehen auf das Konto der Stiftung Knittlinger Bürger, Nr. 7809450, bei der Sparkasse Pforzheim Calw, BLZ 66650085.

Lesen Sie den vollständigen Pressebericht.

 

23. Mai 2013
Die Eckhard-Hoffmeister-Stiftung hilft.


Der Stifter möchte ältere Menschen genauso wie junge unterstützen.

Lesen Sie den vollständigen Pressebericht.


12. Dezember 2011
Eckhard Hoffmeister-Stiftung unterstützt den Förderverein Hospiz Pforzheim - Enzkreis e.V. und das Projekt "Schutzengel" der Polizeidirektion Pforzheim.


Spendenuebergabe 12.12.11

Der Stifter möchte zum einen ältere Menschen unterstützen. Eckhard Hoffmeister übergibt daher einen Scheck in Höhe von 3.500 Euro an den Förderverein Hospiz Pforzheim - Enzkreis e.V.

Zum anderen liegen ihm junge Menschen sehr am Herzen. Er fördert deshalb das Projekt "Schutzengel" mit einem Betrag von ebenfalls 3.500 Euro. Bei diesem Projekt der Polizeidirektion Pforzheim werden junge Frauen und Männer im Alter von 16 bis 24 Jahren von der Polizei zu "Schutzengeln" ausgebildet. Diese Schutzengel engagieren sich für mehr Verkehrssicherheit und gegen Jugendgewalt.

01. Dezember 2011
Inge und Dieter Jehle übergeben Spendenscheck an den Förderverein Kulturzentrum Osterfeld e.V.


Kulturhaus Osterfeld 01.12.11 2.

Die Eheleute Jehle möchten sich mit der im Dezember 2010 gegründeten Stiftung besonders im Bereich Bildung und Erziehung engagieren.
Mit einem Betrag in Höhe von 2.500 Euro unterstützt die Dieter und Inge Jehle-Stiftung die Musik- und Gesangsausbildung von Kindern und Jugendlichen im Kulturhaus Osterfeld.


25. November 2010
Klaus Bieber über seine 2009 gegründete Planet Kaizen-Stiftung:

Planet Kaizen

“Eine Stiftung ist dazu da, den Willen des Stifters für die Ewigkeit zu bewahren. Nun, vielleicht sind der freie Wille und die Ewigkeit nur menschliche Illusionen. Ich glaube an ein großes Ganzes und an die Verbundenheit der darin erscheinenden Phänomene.

Wenn es trotzdem um den Willen des Stifters gehen sollte, dann bitte in dem Sinne, den Weg der Menschen vom HABEN zum SEIN und vom ICH zum WIR zu unterstützen. Jeder, der achtsam diesen Weg geht, darf sich dieser Stiftung nach seinen Möglichkeiten verbunden fühlen. Was immer du glaubst beitragen zu können, um die Welt ein kleines bisschen besser zu machen, tu es für das Wir”.

Weitere Informationen zum Stiftungszweck: http://www.planetkaizen.info



27. Oktober 2010
Eckhard Hoffmeister-Stiftung überreicht Spendenscheck an Förderverein Hospiz Pforzheim- Enzkreis e.V.


Treuhandstiftungen

Der Gesellschaft etwas zurückgeben - unter diesem Motto erhielt das Hospiz in Pforzheim eine Spende. Von links: Sparkassen-Vorstandsmitglied Hans-Heiner Bouley, Stiftungsverwalterin Katrin Zauner und Stifter Eckhard Hoffmeister sowie vom Hospiz Dr. Marianne Engeser und Heinz-Jürgen Klutz.

„Wer nichts für andere tut, tut nichts für sich“ (J. W. Goethe)

Stifterpersönlichkeiten haben oft eines gemeinsam: Sie mussten in ihrem Leben hohe unternehmerische Verantwortung übernehmen und hatten damit Erfolg. Von diesem Erfolg möchten sie aus Verantwortung für die Gesellschaft und aus Dankbarkeit etwas zurückgeben. Fast 30 Jahre lebten Herr Hoffmeister und seine Frau in Pforzheim. Die Stadt hat ihnen viel gegeben. Dafür ist er sehr dankbar.

Die Entscheidung, das Stiftungsgeld an ein Hospiz zu geben, war durch persönliche schicksalhafte Umstände begleitet: „Meine Frau Neelke ist vor dreieinhalb Jahren verstorben. Sie war Chirurgin und Oberärztin am St. Trudpert -Krankenhaus. Ihr Leben war darauf ausgerichtet, kranken Menschen zu helfen und Leben zu erhalten“, sagte der Stifter und erklärte weiter: „Seit dem plötzlichen Tod meiner Frau habe ich mich mit dem Thema Sterben befasst.“ Der Stiftungszweck sei im Sinne seiner verstorbenen Frau.

Stiftung für jedermann

Die Stiftung für die Region und die Sparkasse Pforzheim Calw fördern die Gründung neuer Stiftungen. Das Stiftungsmanagement der Sparkasse begleitet die Stifter von der Idee bis zur Realisierung ihrer Vorstellungen. Das Dienstleistungsangebot reicht von der Gründung über das Vermögensmanagement bis zur Stiftungsverwaltung von Treuhandstiftungen.

Treuhandstiftungen können schon mit relativ kleinen Beträgen ab 25.000 Euro gegründet werden und können deshalb zu Recht als Stiftung für jedermann bezeichnet werden.

Besonders schön ist es, Stiftungen bereits zu Lebzeiten zu gründen. Der Stifter kann sich an seiner Stiftung erfreuen und sieht, wie sie auf Dauer mit Leben erfüllt sein wird. Auch nach seinem Ableben bleibt er durch das Weiterführen seiner Stiftung unvergessen und in positiver Erinnerung.

Pressemitteilung Pforzheimer Zeitung vom 04. November 2010 (PDF)